Über Gestein - Steinwissen

Wissen und Information für Stein- & Gesteinliebhaber

Steine sind nicht einfach „nur" Steine. Nein! Jeder Stein ist einzigartig und „erzählt“ seine individuelle Geschichte, welche Millionen, gar Milliarden von Jahren zurückreichen kann.

 

Die Geschichte des Universums wenn man so will.  

Alles begann mit dem Urknall vor etwa 13,8 Milliarden Jahren, aus dem Raum, Zeit und Materie gemeinsam hervorgingen (nach dem kosmologischen Standardmodell).

 

Vorerst entstanden einfache Atome wie Helium und Wasserstoff,  später erst (nach Millionen Jahren) erschufen die ersten Sterne, die sich bereits in Galaxien zusammenschlossen, durch Kernfusion, schwerere Elemente. Als dann diese Sterne all ihr Helium verbraucht hatten, explodierten einige davon und schleuderten ihre Materie weit ins Weltall hinaus.

 

Es entstanden gigantische kosmische Wolken, die aus verschiedensten Elementen zusammengesetzt waren. Aus diesen wiederum entstanden erneut Sterne (Wolken kollabierten durch ihre eigene Schwerkraft). Bedingt durch deren Schwerkraft bildete sich um manche, eine rotierende Scheibe aus den Überresten dieser kosmischen Wolke. Durch die Dynamik der rotierenden  Scheibe um die Sterne, kam es zu Verklumpungen der Staubpartikeln in ihr. Durch diese Vorgänge bildeten sich unter anderem  Gesteine, die wiederum Gesteinsplaneten wie unsere Erde formten.

 

Weitere Millionen von  Jahre der Erdgeschichte wurden benötigt um durch Druck, Hitze und  Sedimentation diese einzigartigen Mineralgesteine, etwa aus Karbonate, Dolomit oder Calcit bestehend, hervorgingen.

 

Viele sich heute noch auf der Erdoberfläche befindlichen Steine „erlebten“ die evolutionäre Entwicklung auf unsere Erde. Prähistorische Lebewesen könnten Kontakt mit ihnen gehabt haben, oder sind selbst ein Teil davon geworden. Mit der Entwicklung der Menschen, bekam die Bedeutung der Steine eine andere Funktion. Aus ihnen wurden Werkzeuge erstellt und Häuser erbaut. Sie waren also Teil des menschlichen Fortschritts und gleichzusetzen mit der Entdeckung des Feuers 

 

Aus Steinen, besonders Kieselsteine, wurde schon früh Schmuck erstellt. Steine wurden verehrt und für kulturelle Riten eingesetzt. Die Menschen spürten die Kraft die sie ausstrahlen (und diese spüre ich auch).

 

Also, wo wären wir ohne Steine?

 

Meine Steine speziell wurden mit der kraftvollen Entstehung der Alpen (Afrika kollidierte mit Europa) an die Erdoberfläche befördert und durch Verwitterung in kleine Bruchstücke mit den Regen über Bäche, die in Flüsse mündeten, transportiert. Allmählich wurde ihre Oberfläche vom Wasserstrom abgeschliffen und erhielten so ihre glatte und rundliche Form.

Weiter geht's auf steinaura.at mit ...

Gesteinsarten

Stein bzw. Gestein wird Wissenschaftlich wie folgt eingeteilt:

1.) Magmatisches Gestein (Erstarrungsgestein), das ist ein Tiefengestein (Plutonite) wie: Granit, Diorit, Gabbro, ...Ergussgesteine (Vuklanite) wie z.B.: Basalt, Bimsstein, Lava, ...

 2.) Sedimentgestein - (Ablagerungsgestein) das ist ein mechanisches (klastische) Gestein wie: Sandstein, Schieferton ,Molasse ...